Besondere Ereignisse im Vereinsleben seit Gründung 1980 bis ins Jahr 2010


PDF  | Drucken |

Feste, Feiern

Auch wenn die nachfolgenden Beiträge aus dem Archiv des Musikvereins oft Kirchliches und Konzertantes darstellen, gefeiert wurde durchaus, etwa runde Geburtstage, oder große und kleinere Ausflüge:

Kirta

GeburtstagsfeierFrieda img122
Joseph-Schlicht-Wagen in Oberschneiding zum Siebzigstem: Die Päpstin Papageno für'n Xaver
img041 Postbotenhaus  Arber
Mit Sack&Pack nach Johanni  Mit Kind&Kegel im Postbotenhaus  Vom Arber ins Tal hinab
 ScheGmuetli 2  Mailuefterl quer  Sommernachtstanz
"Sche gmütli beianand" im Schützenkeller Das zweite "Mailüfterl" (Quelle: Chronik des Musikvereins)  Sommernachtstanz im renovierten Schlosshof

 

 

2007

Missa in B von Johann Baptist Schiedermaier, geb. 23. 6. 1779 in Pfaffenmünster (Bayern), dargeboten im Neuen Dom in Linz

035

    036

 

2004

Grundschule Steinach - 5. Chanson d'amour

u.a. mit Magdalena Hinterdobler

Prog SK MH

 
 

2002

festliche Messe zum Sonntag Christkönig am 24. 11. 2002

Johann Baptist Schiedermayer (1779 – 1840)
Missa in G für Soli (SATB) und vierstimmig gemischten Chor, 2 Hörner, 2 Violinen, Violoncello, Kontrabass und Orgel

Ensemble hq

Eröffnung: festl. Einzug - GL 560, 1-4 -Gemeinde

Begrüßung: Pfr. Stefan Altschäffl

Kyrie - Gloria - Lesung – Graduale, dann Halleluja (GL 530/7) J.B. Schiedermayer

Evangelium
nach dem Evangelium: Halleluja w.o.
Orgel und Gemeinde: Credo in unum Deum

Gabenbereitung - Sanktus u. Benediktus - Agnus Dei

zur Kommunion: Orgel

nach dem Segen: GL 257, 1-3 Orgel, Gemeinde

festl. Auszug
Zelebrant: Pfr. Stefan Altschäffl, Ottering

Ausführende: Cornelia Santl, Sopran - Jutta Fruhstorfer, Alt - Thomas Irlbeck, Tenor - Martin Schott, Bass - Stefan Würger, Alexander Dietz - Horn, Hermann und Andreas Hirth, Florian Wintermeier, Michaela Lehner – Violinen, Harald Mündel – Violoncello, Ferdinand Klinglhöfer – Kontrabass, Franz Schnieringer – Orgel

Chorgemeinschaft Kirchenchor Münster, Steinacher Singkreis, Kirchenchor Mitterfels

Ltg.: Markus Becker

1996

Weihnachtskonzert in St. Michael zu Steinach - an der Orgel Stefan Frank

WK1996

 

1992

Musikverein feiert mit Kulturkreis Josef Schlicht Enthüllung einer Gedenktafel am Joseph-Schlicht-Haus, dem Benificiatenhaus in Steinach

 

„Mit einem Festtag gedachte auf Einladung des Kulturkreises Josef Schlicht eine große Freundesschar des 75. Todestag des Klassikers der bayerischen Volkskunde, des Steinacher Schlossbenefiziaten und Kenners und Schilderers des bayerischen Bauernlebens der Jahrhundertwende. Zum Gottesdienst hatte der Musikverein Steinach-Münster mit seinem Singkreis und seinen Bläsern eine Auswahl von Liedern und Instrumentalstücken getroffen, die so recht in den Geschmack der bayerischen Seele trifft. In seiner Begrüßung stellte Ortspfarrer Gerhard Mass seine Mitbrüder vor, zum einen BGR Ludwig Dotzler, auf dessen Anregung hin der Schlichtgedanke zustande kam, dann Dr. Karl Hausberger, Professor für Kirchengeschichte des Donauraumes, welcher schließlich die Predigt hielt“.

 

Im Rahmen eines Festaktes wurde an dem in vorbildlicher Weise von seinen jetzigen Besitzern, Prof. Dr. Thomas und Ursula Grundler, sanierten Wohn- und Sterbehaus des Benefiziaten Josef Schlicht eine Erinnerungstafel enthüllt. Die vom ehemaligen Steinacher Pfarrer Ludwig Dotzler gestiftete und von dem Straubinger Künstler Walter Veit-Dirscherl entworfene Bronzetafel wurde vom Vorsitzenden des Kulturkreises Karl Penzkofer vorgestellt. Sie trägt folgende Inschrift: „Hier lebte und starb Josef Schlicht, Schlossbenefiziat von Steinach, 1871 – 1917“. Der Stifter BGR Ludwig Dotzler führte aus: „Diese Gedenktafel drückt in ihrer ehernen Art die Wertschätzung aus, welche dem Steinacher Schlossbenefiziaten in seinem Heimatort entgegengebracht wird“. Der Volkskundler Professor Dr. Walter Hartinger sprach im Anschluss an die Feier zu dem Thema „Probleme einer geistigen Dorferneuerung"

Schlichttafel

1990

Ankündigung der Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 1990: " 10 Jahre Musikverein Steinach-Münster

Jubilaeum1990 Gerhaher

Im Jahr 2015 schaut der Musikverein mit einem gewissen Stolz auf die Besetzung der Solisten:

Barbara Ebel - Sopran
Elisabeth Neuhäusler - Alt
Ossi Betz - Tenor

und

Christian Gerhaher - Bass

Richtig, das ist der inzwischen weltweit gefeierte Gigi Gerhaher:

Gerhaher

Frankfurter Rundschau am 6. Mai 2014:

"Christian Gerhaher,1969 im niederbayerischen Straubing geborene, zählt zu den herausragenden Lied- und Opernsängern. An der Oper Frankfurt debütierte der Bariton 2005 mit Monteverdis „Orfeo“, ...

..."

Schade, dass das Debüt in Steinach aus dem Jahr 1990 in Missa in C des niederösterreichischen Kleinmeisters und Mozartzeitgenossen Franz Schneider nicht erwähnt wird ;-))

 

1988

Adventsingen in der Pfarrkirche St. Michael

Adventsingen1988

 1985

Abendmusiken in der Schlosskapelle

In jenem Jahr lud der Musikverein in die Schloßkapelle zu "Abendmusiken". Die Besetzungliste der 6. Abendmusik liest sich auch nicht schlecht:

u.a. Steffi BauerSusanne HuberElisabeth Neuhäusler, Hans Zellner

Abendmusik1985

Singkreis1985

1981

Adventsingen in der Pfarrkirche St. Michael

- damals mit handgeschriebenem Programm, aber mit Christian Brembeck an der Orgel

Adventsingen1981